Bayerischer Qualitätspreis 1999

CSC JÄKLECHEMIE wurde am 27. April 1999 der Bayerische Qualitätspreis für hervorragende Leistungen im Bereich Qualität und Qualitätsmanagement verliehen. 

CSC JÄKLECHEMIE ist 1999 unter der Kategorie Groß- und Außenhandel das zweite Unternehmen überhaupt und das erste seiner Branche, das diese Auszeichnung erhält.

Die Auswahl erfolgte in einem mehrstufigen Verfahren unter Leitung der TU München. Die Unternehmen, die in die engste Wahl gekommen sind, wurden alle von Experten auditiert.

Für CSC JÄKLECHEMIE gehört das Streben nach Qualität zur Unternehmensphilosophie. Qualität hat als Wettbewerbsfaktor im Chemikalienhandel eine immer größere Bedeutung.

Auch wenn man Qualität nicht an einzelnen Menschen festmachen kann, muss hier der Leiter des Qualitätswesens Hans Peter Lingl besonders hervorgehoben werden. Er trägt wesentlich dazu bei, dass CSC JÄKLECHEMIE immer weitere Fortschritte in der kontinuierlichen Verbesserung der bestehenden Qualitätsstandards macht.

Der verliehene Preis ist für CSC JÄKLECHEMIE eine bedeutende Bestätigung der bisherigen Arbeit und die Verpflichtung auf diesem Weg weiter vorwärts zu gehen.